Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland 2010

Verkehrsbefragung der Kfz-Halter im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland 2010

Verkehrsbefragung der Kfz-Halter im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Forschungsprojekt Arbeitsgruppe Auftraggeber Ziele Fahrzeugauswahl Erhebungsablauf Wirtschaftsverbände Ergebnisse und Daten Abschlussveranstaltung / Präsentation der Ergebnisse am 24. April 2012
 

Das Forschungsprojekt "KiD 2010"

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) benötigt für Verkehrspolitik und Verkehrsplanung aktuelle und umfassende Grundlagendaten im Hinblick auf die Strukturen und die Entwicklung des straßengebundenen Kraftfahrzeugverkehrs. Diese Daten werden durch die amtliche und nicht-amtliche Statistik nicht hinreichend erfasst. Das gilt insbesondere für den Wirtschaftsverkehr. Mit der erstmals im Jahr 2002 durchgeführten Erhebung „Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland 2002" (KiD 2002) konnten wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden, die es in der Zukunft ermöglichen, den straßengebundenen Wirtschaftsverkehr in den Planungen des Bundes, der Länder und der Kommunen in seiner ihm zukommenden hohen Bedeutung zu berücksichtigen. Die sehr erfolgreich durchgeführte und auch von den Wirtschaftsverbänden und Kammerorganisationen unterstützte Erhebung sollte wiederholt werden. Insbesondere wegen der sich ändernden Rahmenbedingungen des Verkehrs - beispielsweise infolge des Strukturwandels in den Wirtschaftsbereichen, der Kraftstoffpreisentwicklung und der EU-Erweiterung - war eine Aktualisierung dieser Datenbasis erforderlich. Daher ließ das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ab November 2009 bis Oktober 2010 erneut eine bundesweite Erhebung zum motorisierten Kraftfahrzeugverkehr durchführen.



 
Projektleitung durch die WVI GmbH, Braunschweig, im Auftrag des

Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Kontakt Letzte Änderungen Impressum